Schlagwort-Archive: wald

HAPPY TREE Weihnachtsbäume geschlossen – Bäume müssen sich erholen

HAPPY TREE, bietet Dir einen sehr schönen Weihnachtsbaum, der nach dem Fest wieder bei Dir abgeholt wird und dann für das nächste Jahr in einer Baumschule ausspannt, um Dir bei nächsten Weihnachten erneut zu dienen!

Dein HAPPY TREE BAUM wird dann das ganze Jahr über in der Baumschule Ferien machen und Sauerstoff produzieren. Er tut etwas für unseren Klimawandel, bis er dann, immer zu Weihnachten, wieder zu Dir gebracht wird.

Leider wird es 2016 keine HAPPY TREE BÄUME geben….

 Gut Ding will Weile haben. Bei den Kirchengemeinden vor Ort gibt es übrigens sehr schöne Bäume für den guten Zweck!

Advertisements

GEMEINSAM KAUFEN WIR EIN VOGELPARADIES!! Mitmachen

Morgens vom gezwitscher geweckt werden,

Abendstimmung mit Vogelgeräuschen oder aber die Schwalben am Himmel beobachten. Kennst Du das Gefühl dabei??

Die Natur zeigt sich in unendlicher Artenvielfalt. Schade nur – Das unsere Kinder viele Arten durch Artensterben, Bau von Autobahnen oder Rodung der Wälder nicht mehr erleben können.

Schluss damit!

NABU bietet jetzt die Chance gemeinsam durch den Kauf von m² im Peenetal, jeder soviel wie er mag und kann, für jeden Geldbeutel, die Artenvielfalt der Vögel zu schützen!

Im Peenetal, bei Demmin, stehen 15,3 Hektar Grünland, Acker und Wald zum Verkauf.

40 € = 34 m²: für die Lerche einen Brutplatz sichern

75 € = 64 m²: für die Goldammer ein Stück nahrungsreiche Heimat

100 € = 85 m²: für die Wiesenweihe ein neuer Jagdgrund

Du kannst selbst auswählen für welche Vogelart, wieviel Du spenden möchtest oder kaufst.

Ihr könnt alternativ auch einen Betrag direkt auf das Spendenkonto überweisen:

Bank für Sozialwirtschaft Köln
Stichwort: Peenetal
IBAN: DE65 3702 0500 0008 0518 05

spenden@nabu.de

030-28 49 84-1560

ZUR AKTION HIER KLICKEN

 

 

 

HASELHUHN – DNA legt Bau der Autobahn lahm – Umwelt freut sich

Ach du dickes Ei!

..So oder so ähnlich geht es wohl vielen Anwohnern in der Eifel. Die seit langem geplante Fertigstellung der Autobahn 1 in der Eifel liegt nun erneut auf Eis.

Grund für den Abbruch der Arbeiten ist das HASELHUHN, ein Huhn das wohl in dieser Gegend leben soll. Das Huhn ist extrem selten und hat in Mitteleuropa kein Verbreitungsgebiet mehr.

Faktisch belegt ist, dass bisher nie ein lebendiges Haselhuhn dort gesehen wurde und nur ein Kadaver dessen, vor einigen Jahren, gefunden worden ist. Unklar ist nach wie vor, ob dieser mit Absicht von Naturschützern dort deponiert wurde oder aber wirklich von einem dort lebenden Huhn stammt.

Neueste Erkenntnisse ergaben, dass HASELHUHN DNA in dem Gebiet gefunden wurde! Zwar wird von geringen DNA – Mengen gesprochen, es soll aber zu einer Aktualisierung der Vogelschutz-Verträglichkeitsprüfung sorgen. – Und natürlich zum Baustopp der Autobahn 1.

Der Bau der Autobahn zieht sich also vorerst ins Unendliche und die Natur freut`s! Denn nicht nur ein Haselhuhn ist Bewohner eines Waldgebietes!

 

BÄUME WEG – Verstoß gegen Artenschutz und Absprachen – In der BOLMKE Dortmund

Kahl und kalt ist es geworden, nicht nur das Wetter regt die Dortmunder Menschen auf, sondern auch den radikalen Kahlschlag in der BOLMKE Dortmund.

Die BOLMKE Dortmund ist seit Jahren ein Naturschutzgebiet, südlich vom Signal Iduna Park, dass nicht nur als Wald für Jogger hoch im Kurs steht, sondern auch für Kindergärten ein bekanntes Ausflugsziel ist. Den Kindergärten ist es wichtig, dass den Kindern die Natur näher gebracht wird und die Kinder die selbe Kindheit erleben wie wir.

Erinnert ihr Euch noch an euer erstes Baumhaus? das Spielen am Fluss oder die Käfersuche im Garten? Das könnt man doch glatt nochmal oder?

52,1 Ha umfasst das Gebiet, wovon 1991 ganze 9 Hektar an der Emscheraue und 1996, sowie 2002, 13 Hektar durch Festsetzung des Landschaftsplanes Do-Mitte und Do-Süd dazu kamen, die unter Naturschutz stehen!

Aufgrund der Sicherheit der Bürger wurden mehrere Bäume gefällt. So radikal, dass jetzt die Attraktivität und das Erlebnis für die Kinder stark begrenzt ist.

Die Kindertagesstätte Bolmkenest ist entsetzt, die fast täglichen Ausflüge enden mit feststeckendem Bollerwagen, in von der Fällaktion zerwühltem Matsch und kaum noch Tiere seien zu beobachten.

WP_20150412_003

Die Tierwelt in der Bolmke ist jetzt stark eingeschränkt.

Thomas Quittik, Sprecher des Naturschutzbundes BUND sagt, dass mit Absprache der Stadt einige wichtige Bäume, die als Brutplätze der Spechte & Fledermäuse dienen, nicht gefällt werden sollten und markiert werden müssen. Einige dieser Bäume liegen jetzt am Wegesrand.

Stadtsprecher Frank Bußmann versucht zu beruhigen und sagt: „Es geht darum zu verhindern, dass Menschen zu Schaden kommen“.

Klare Frage: Was geht los – Da rein?

Da weiß der eine nicht was der andere macht und die Leidtragenden sind dann die Tiere, dessen Lebensraum verkleinert wird. Oder liegt es an mangelndem Wissen, welche Bäume man abholzen darf und welche nicht? Für die liegenden Bäume kommt jede Rettung zu spät.

Fotos der Zerstörung der Bolmke

Die Tageszeitung Ruhr Nachrichten lässt abstimmen!

Weitere Aktion:

GROßE ONLINE PETITION – HIER UNTERSCHREIBEN – FÜR DEN WIEDERAUFBAU DER BOLMKE

1 SCHOKI FÜR 1 BAUM – Plant-for-the-Planet – Besseres KLIMA

Plant-for-the-Planet heißt die Aktion, die von dem Schüler Felix Finkbeiner, 2007, gestartet wurde.

Diese Aktion löste weltweit eine Welle von Anhängern aus, die fortan bis heute Bäume für den guten Zweck pflanzen.

Ziel dieser Aktion ist, dass Treibhausgase reduziert werden und eine einheitliche und gerechte Verteilung der Emission auf alle Menschen erfolgen soll.

Bis 2020 sollen weltweit 1.000 Milliarden Bäume gepflanzt werden!

RITTER SPORT unterstützt die Aktion von Felix Finkbeiner und verkauft Schokoladentafeln mit dem grünen PLANT FOR THE PLANET SIEGEL. Ausgewählte BIO-SORTEN, wie Trauben-Cashew, sollen nicht nur gut schmecken, sondern hier auch einen Wald entstehen lassen. Den RITTER SPORT WALD, wo bis 2016, ein Wald aus 250.000 Bäumen gepflanzt werden soll.

DSC_0514

BIO-SCHOKI für jeden was dabei

Um dieses Ziel zu erreichen, müsst ihr die ein oder andere SCHOKI mit SIEGEL kaufen oder kreativ sein, denn wer einen BAUM BASTELT oder MALT und einschickt, der sorgt dafür, dass ein echter gepflanzt wird!!

DSC_0515

Das Plant-for-the-planet Siegel

Dein gebastelter BAUM an:

Alfred Ritter GmbH & Co. KG
Kennwort „Wald“
Alfred-Ritter-Str. 25
71111 Waldenbuch

Spenden sind natürlich auch willkommen.

Mehr zur Aktion: Plant-for-the-Planet RITTER SPORT