Schlagwort-Archive: Produktion

Strumpfhose aus Recyclingmaterial – dm Pfad -Finder Suchmaschine

Woher kommts? Das ist die Frage, die man sich oft stellt. Grad wenn die neuen Kleidungsstücke unangenehm nach Chemie riechen. Spätestens bei dem letzten Fabrikskandal in Indien, wo unter schlechten Bedingungen Kleidung hergestellt wurde und die Fabrik abgebrannt war, mit vielen Todesopfern, dürfte jeder sich diese Frage schon mal gestellt haben.

Damit nicht wieder Menschen ausgebeutet werden, Chemikalien in das Abwasser gelangen oder die faire Herstellung des Produktes angezweifelt wird, gibt es jetzt in dem Drogeriemarkt dm ein Pfad – Finder Programm.

Eigens hergestellte Kleidungsstücke von dm, wie die Marken ALANA, PUSBLU und jetzt auch FASCINO, können im Internet über den dm Pfad – Finder, in Sachen Herstellung, nachvolzogen werden.

dm Pfad – Finder – JETZT AUSPROBIEREN

Jedes Kleidungsstück trägt eine Kennziffer, die du in der Pfad – Finder Suchmaschine eingeben kannst.

Beispiel: FASCINO Damenstrumpfhose:

Produktion:

  • Umweltschonende Produktion
  • Soziale und faire Arbeitsbedingungen
  • Beste, schadstoffarme Qualität
  • Nachhaltiges Engagement

„Uns ist es wichtig, die Menschen vor Ort im Produktionsland zu unterstützen, ihre Kultur kennen zu lernen und ihnen etwas für ihre tägliche Arbeit zurückzugeben. Deshalb fördern wir das soziale Engagement unserer Industriepartner“, so dm.

Foto: dm
„Unser FASCÍNO-Industriepartner unterstützt eine Suppenküche in Italien, die nährreiche Mahlzeiten für Bedürftige zur Verfügung stellt. Sonia (rechts im Bild) und ihre ehrenamtlichen Kolleginnen bereiten die Gerichte mit viel Hingabe zu: „Für mich ist es wichtig, dass das Essen, welches wir zubereiten gut ist – als würden wir es für unsere eigene Familie kochen! Außerdem peppe ich die Gerichte gerne mit einer Prise Fantasie auf .“ Artikel der dm Webseite
Die Produktion findet in Italien statt und diese werden handverpackt!
Der Garn der Strumpfhose stammt aus Recyclingmaterial.
So sind nicht nur die Mitarbeiter zufrieden, sondern auch die Umwelt.
TOLL! Mehr davon!

2 Millionen Einweg-Becher an 8 Spieltagen! Umweltfeindlicher BVB

Der BVB ist ins Visier der deutschen Umwelthilfe gerückt!

Der Verbrauch von 2 Millionen Einwegbechern an nur 8 Spieltagen in der 1. und 2. Bundesliga!

Damit sind die BVB Fans an der Spitze, denn es handelt sich hier allein um Einwegbecher! Mehrwegbecher wurden wohl abgeschafft..

Der BVB selbst betont, dass deren Becher aus Maisstärke seien, die abbaubar ist und deshalb fair vertretbar sei. Fakt ist die Produktion der Becher schlägt mit hoher Umweltbelastung zu Buche.

Gibt es nicht bessere Alternativen? So wie jeder seine Bierflaschen mitschleppt, könnte doch jeder auch einen personalisierten Becher bei sich tragen. Ganz Fanlike eben. Idee?..