Monatsarchiv: Mai 2016

PANDA Natur- und Erlebnis-Camp für KINDER und JUGENDLICHE

Vom 7.8 – 13.08.2016 findet das YOUNG PANDA CAMP statt.

Es handelt sich um ein Kinder- und Jungendprogramm der Umweltstiftung WWF und MIT LIEBE, für Kinder von 7 – 13 Jahren.

Das Camp ist im Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald aufgeschlagen.

Die Teilnehmer erwartet:

  • Holzhüttenbau erlernen
  • Hochseilgarten
  • Waldwanderungen
  • Abenteuer
  • Von den Tieren lernen
„Du kannst in unseren vielen YOUNG PANDA-Camps Tiere, Pflanzen und Landschaften erkunden.
Kanutouren, Spurensuche, Fossilienklopfen, Schwimmen, Baumklettern, Wildwasserfahren und, und, und – such dir was aus. Wir sind von Wangerooge bis in den Bayerischen Wald, von Rügen bis ins Allgäu unterwegs. Damit du erfährst, wie Natur funktioniert, welche Lebensräume es gibt und wie wir sie schützen können – und zwar gemeinsam!“,Young Panda Team.
Panda Camps gibt es in ganz Deutschland verteilt. Suche dir dein Camp über die Internetseite heraus und sehe direkt, ob es noch freie Plätze gibt!

DEUTSCHE Unternehmen entfernen MÜLL aus dem MEER

Mehrere Unternehmen haben sich zusammen geschlossen um weltweit den Müll (darunter Plastik) aus den Meeren zu schaffen!

Umgebaute Schiffe, die ursprünglich verschrottet werden würden, sollen den Müll aus dem Meer ziehen und dieser soll dann zur Energiegewinnung genutzt oder recycelt werden! Die Erträge davon sollen zur Kostendeckung genutzt werden.

Ein Riesen Fortschritt in der Plastikmeerdebatte. Geschätzte 140 Millionen Tonnen Müll sind in den Meeren, davon allein 70.000 Tonnen an der brasilianischen Küste.

Besonders stark vom Plastik im Meer sind asiatische Staaten, darunter China, wer hätte das gedacht,- und auch Indonesien, die Philippinen und Vietnam betroffen.

20.000 Tonnen landen pro Jahr in der Nord- und Ostsee.

Viele Tsunami geplagte Länder hoffen auf den nächsten Tsunami, damit der Müll dann von selbst verschwindet. Sehr fragwürdig!

Der Diplomingenieur Dirk Lindenau will nächstes Jahr einen Businessplan vorlegen, um die Kosten besser einzuschätzen.

EIN GUTER TAG FÜR DAS MEER UND DIE UMWELT!

WP_20140601_018

Seesterne, wie hier auf Gran Canaria, werden oft verletzt an die Küste getrieben. Plastik enthält nicht nur Schadstoffe, sondern auch scharfe Kanten.

Dadurch kann zahlreiches Vogelsterben, verletzte Menschen oder Tiere am Strand, dass Korallenabsterben und mehr verhindert und geheilt werden!

Unterstützer die finanziell gut betucht sind, werden gesucht.

Strumpfhose aus Recyclingmaterial – dm Pfad -Finder Suchmaschine

Woher kommts? Das ist die Frage, die man sich oft stellt. Grad wenn die neuen Kleidungsstücke unangenehm nach Chemie riechen. Spätestens bei dem letzten Fabrikskandal in Indien, wo unter schlechten Bedingungen Kleidung hergestellt wurde und die Fabrik abgebrannt war, mit vielen Todesopfern, dürfte jeder sich diese Frage schon mal gestellt haben.

Damit nicht wieder Menschen ausgebeutet werden, Chemikalien in das Abwasser gelangen oder die faire Herstellung des Produktes angezweifelt wird, gibt es jetzt in dem Drogeriemarkt dm ein Pfad – Finder Programm.

Eigens hergestellte Kleidungsstücke von dm, wie die Marken ALANA, PUSBLU und jetzt auch FASCINO, können im Internet über den dm Pfad – Finder, in Sachen Herstellung, nachvolzogen werden.

dm Pfad – Finder – JETZT AUSPROBIEREN

Jedes Kleidungsstück trägt eine Kennziffer, die du in der Pfad – Finder Suchmaschine eingeben kannst.

Beispiel: FASCINO Damenstrumpfhose:

Produktion:

  • Umweltschonende Produktion
  • Soziale und faire Arbeitsbedingungen
  • Beste, schadstoffarme Qualität
  • Nachhaltiges Engagement

„Uns ist es wichtig, die Menschen vor Ort im Produktionsland zu unterstützen, ihre Kultur kennen zu lernen und ihnen etwas für ihre tägliche Arbeit zurückzugeben. Deshalb fördern wir das soziale Engagement unserer Industriepartner“, so dm.

Foto: dm
„Unser FASCÍNO-Industriepartner unterstützt eine Suppenküche in Italien, die nährreiche Mahlzeiten für Bedürftige zur Verfügung stellt. Sonia (rechts im Bild) und ihre ehrenamtlichen Kolleginnen bereiten die Gerichte mit viel Hingabe zu: „Für mich ist es wichtig, dass das Essen, welches wir zubereiten gut ist – als würden wir es für unsere eigene Familie kochen! Außerdem peppe ich die Gerichte gerne mit einer Prise Fantasie auf .“ Artikel der dm Webseite
Die Produktion findet in Italien statt und diese werden handverpackt!
Der Garn der Strumpfhose stammt aus Recyclingmaterial.
So sind nicht nur die Mitarbeiter zufrieden, sondern auch die Umwelt.
TOLL! Mehr davon!

Grillen mit Holz – King Pepper

Die originelle Pfeffermühle aus Holz von Cole & Mason.

Alternativen zur Plastiktüte – Dein Style – Dein JUTE

Seitdem es kaum noch Plastiktüten gibt, braucht man eine Alternative: JUTE JUTE

Wer braucht schon Prada?…

Modern und nicht nur ein Turnbeutel..

 

Stylische Statements..

Für den Strandtrip..

Alternativen zu JUTE:

Liebevolle Handarbeit..

Hier weht bald kein Wind mehr – CDU legt Windenergie lahm! COMPETITION

Laue Luft und schlechte Stimmung hält Einzug… Auf dem Lande sollen bald keine Erwins mehr aktiv sein.

Das ganze sei dort kostengünstig und erfolgt noch per Bürgerhand, grund genug für die CDU es abzuschaffen. Dadurch werden nicht nur Arbeitsplätze bedroht, sondern auch Windenergien.

Die Idee zu diese Aktion hatte die CDU, denn diese will kostengünstige Windenergien lahm legen, im Interesse an den Atom- und Kohlekonzernen!

„In der Erneuerbaren-Branche arbeiten inzwischen 350.000 Menschen. Kommt der Ausbau der Windkraft an Land in einzelnen Jahren zum Erliegen, stehen viele Betriebe vor dem Aus. Ein Schlag, von dem dieser noch junge Industriezweig sich kaum erholen dürfte.“, Auszug aus dem Campact Infoteil.

Am kommenden Donnerstag beschließt die Ministerpräsidentin ob die Lahmlegung durchgeführt werden soll oder nicht!

Aufgrund dieser sehr fragwürdigen Masche, wird im Web eine Competition von Campact, der Bürgerbewegung, gestartet.

Mach mit: Hier weht bald kein Wind mehr – CDU legt Windenergie lahm! COMPETITION